Im Forum anmelden
    
 News-Archiv    Neue Fotos
         
   Startseite » Modellautos » Maßstab 1:87 » Polizei Bayern 1:87
 Polizei Bayern 1:87
Pkw (seriennah), Bayern 1:87

VW Touran GP2
Grundmodell:
Eigenbau
Maßstab:
1:87
Einsatzgebiet des Vorbilds:
Funkstreifenwagen (VW) Bayern

3766 Aufrufe seit 10.01.2012

Näheres siehe Umbaubericht. Umbau: Brückner

  Umbaubericht
Als Grundmodell dient ein VW Touran von Wiking (egal ob die erste Variante, oder Facelift). Für Front und Heck wird ein neuer Sharan von Herpa verwendet. Nach dem Zerlegen werden die Karosserien gemäß Bild 1 und 2 zersägt. Wichtig dabei ist, hinten zwischen Rücklicht und Radlauf die Schräge originalgetreu hinzubekommen, also die Übergänge zwischen Stoßstange und hinteren Kotflügeln.

Die Rücklichter vom Sharan müssen etwas bearbeitet werden (Bild 3).

Nun werden mit Dremel, Feile und Schleifpapier die Öffnungen für die Rücklichter an der Touran-Karosserie bearbeitet, bis die neuen Leuchten passen (Bild 4).

Da der Touran hinten schmaler als der Sharan ist, wird die Sharan-Heckstoßstange mittig gekürzt (Bild 5).

Nun werden die 4 einzelnen Karosserieteile aneinander angepasst und zusammengeklebt (Bild 6 und 7). An der Unterseite der Motorhaube muss einiges weggefeilt werden, damit hinterher die Windschutzscheibe vom alten Touran Platz hat, diese Arbeit bleibt aber unsichtbar.

Dann kann die Karosserie verspachtelt, lackiert und mit Dachreling und Dachplatte (Eigenbau) ausgestattet werden (Bild 8).

Für die Bodengruppe ist viel Improvisation vonnöten. Ich habe quasi den Mittelteil zwischen den Achsen vom alten Touran übernommen und Vorder-und Hinterteile der Boden- und Sitzgruppe vom Sharan übernommen (Bild 9). Es muss immer wieder probiert werden, wie die Bodengruppe an die Karosserie passt und ggf. hier und da eine kleine Ecke abgefeilt werden. Wichtig dabei ist, so zu arbeiten, dass Scheinwerfer, Kühlergrill und Stoßstangengrill vom Sharan hinterher von vorne eingeklipst werden können. Beim inneren Teil der Frontstoßstange müssen der Chromrand und die breiten Nebelscheinwerfer weggeschliffen und hinterher runde Nebelscheinwerfer aufgemalt werden.

Zum Schluss wird das Modell mit entsprechender Signalanlage und Decals beschriftet.

Während des gesamten Umbaus ist Vorsicht geboten, dass das Dach nicht einknickt. Die A-Säulen des Touran sind sehr fragil, so dass diese schnell knicken und im schlimmsten Fall brechen.


Zur Liste
Das Modell
1. Ansicht
2. Ansicht
Das Vorbild
1. Ansicht
2. Ansicht
Bilder zum Bericht
Bild 1
Bild 2
 Datenschutzerklärung    Impressum