Startseite » Bilddatenbank » Specials » Erprobungsfahrzeuge
 Erprobungsfahrzeuge
 Studie Polizeiautos.de
In Deutschland gibt es derzeit keine einheitlichen Vorgaben für die Farbgestaltung der Polizei. Dies betrifft die Dienstbekleidung aber auch die Einsatzfahrzeuge, die hier näher betrachtet werden sollen.
Durch das zeitweise praktizierte Leasing hat vielfach die Grundfarbe Silber Einzug gehalten. Maßgeblich dafür waren allein wirtschaftliche Erwägungen. Praktiker hingegen befürchten seither, dass die Sichtbarkeit der Fahrzeuge darunter leidet.
Die in der mehrheitlichen Zahl der Bundesländer sowie bei der Bundespolizei erfolgende Umstellung auf die Farbe Blau bei der Dienstbekleidung hat auch eine neue Farbgestaltung bei den Polizeifahrzeugen mit sich gebracht. Jedoch wurden dabei überwiegend lediglich die grünen durch jetzt blaue Folien ersetzt.
Im Ergebnis werden neue Fahrzeuge in den Bundesländern zur Zeit in den Farben Silber und Blau beschafft. Aus den vorstehenden Gründen lässt sich diese Farbauswahl mit sachlichen Argumenten nur schwer erklären.
Dabei gibt es verschiedene Ansätze, die Sichtbarkeit von Polizeifahrzeugen in Deutschland zu verbessern. Dazu wurde unter anderem eine Studie unter Leitung des polizeitechnischen Instituts (der damaligen Polizeiführungsakademie) durchgeführt. Zudem wurden und werden Prototypen für neuartige Beklebungen in einigen Bundesländern getestet. All diese Bemühungen haben jedoch die Gemeinsamkeit, dass in der Serienproduktion bzw. bei großen Beschaffungsvorhaben bisher keine innovativen Ansätze realisiert wurden.
Die Fotomontagen in dieser Kategorie versuchen, die bislang auf diesem Gebiet unternommenen Versuche für Verbesserungen zu berücksichtigen und gleichzeitig eine relativ einfache praktische Umsetzung zu ermöglichen. Insofern stellt das hierzu entwickelte Design auch keine Neuentwicklung dar, sondern orientiert sich an bereits bewährten Elementen.
Die Gestaltung basiert auf folgenden Grundsätzen:
- Grundfarbe ist Weiß, so besteht ein deutlicher Kontrast zu den aufgebrachten farbigen Folien.
- Schriftzüge werden in reflektierender Form möglichst groß ausgeführt, um sowohl die reflektierende Fläche zu vergrößern als auch hier wieder einen möglichst starken Kontrast entstehen zu lassen.
- Zusätzliche Warnfolien an den Fahrzeugecken dienen zur besonderen Hervorhebung und haben sich in dieser Form bereits bei Verkehrsdiensten bewährt.
- Als Standard wird auf den polizeilichen Notruf unter der Nummer 110 hingewiesen. Dieser Hinweis wird für sinnvoll gehalten, weil durch eine europäische Vereinheitlichung der Notrufnummer 112 und eine entsprechende Öffentlichkeitsarbeit die Notrufnummer der deutschen Polizei in den Hintergrund getreten ist. Zudem wird in Kürze mit der 115 eine Behördenrufnummer eingeführt, die erneut mit entsprechenden Maßnahmen in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gebracht wird. Nach aktuellem Stand wird an der 110 aber unverändert festgehalten, so dass auch für diese Telefonnummer die nötige Bekanntheit erhalten bleiben muss.
Die Polizei in Hessen rüstet seit einiger Zeit ihre Funkstreifenwagen bereits mit dem Schriftzug Notruf 110 aus, die verwendete Schriftgröße wird jedoch als deutlich zu klein empfunden.

Die Abbildungen sind als Vorschlag für ein bundeseinheitliches Design von Einsatzfahrzeugen der Polizei zu verstehen. Weitere Details können den Erläuterungen zu den jeweiligen Fahrzeugen sowie dem entsprechenden Diskussionsthema im Forum entnommen werden; dort ist auch Raum für Ihre Anregungen und Kritik.

Mit Beginn der Auslieferung des neuen Wasserwerfers (WaWe 10) wurde die Farbstudie um Vorschläge für die Gestaltung von Sonderfahrzeugen ergänzt, auf die eine Übertragung des neuen Designs des WaWe 10 denkbar wäre.




Für diese Kategorie verantwortliches Mitglied aus dem Polizeiautos.de-Team:
Christian Haegele (E-Mail:
haegele ... polizeiautos.de)

Hinweise: Bei der E-Mail-Adresse bitte Spamschutz beachten und ... durch @ ersetzen!
Für mögliche Unterkategorien können andere Teammitglieder verantwortlich sein!

Bevor Sie uns eine Frage schicken:
Aufgrund der Vielzahl von Anfragen kann eine zügige Beantwortung nicht zugesagt werden. Einige Fragen werden auch immer wiederkehrend gestellt. Prüfen Sie daher bitte, ob Ihre Frage im
Forum beantwortet werden kann und die Antwort damit auch anderen Besuchern zur Verfügung stehen würde.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Farbstudie Sonderfahrzeuge
(11030 Aufrufe)

Als Möglichkeit für ein einheitliches Erscheinungsbild der polizeilichen Sonderfahrzeuge hat Polizeiautos.de im Rahmen einer Farbstudie das Design des neuen WaWe 10 auf die bereits seit Jahren im Dienst befindlichen WaWe ... weiter

Keine Unterkategorien

PKW Design blanko
Seit: 24.01.2012 2666 Aufrufe | Farbgebung: keine | Signalanlage: |
Vorlage für Gestaltungsvorschläge im Rahmen der Diskussion im Polizeiautos.de-Forum. Anderweitige Veröffentlichungen dieser Zeichnung sind nicht zugelassen. Die Polizeiautos.de-Kennzeichnung darf nicht entfernt werden. Bitte beachten Sie zusätzlich auch die Hinweise in der Kategoriebeschreibung!

PKW Design Silber/Blau + DIN
Seit: 26.12.2011 2283 Aufrufe | Farbgebung: Silber/Blau/Weiß/Rot | Signalanlage: |
Stand Ende 2011: Fahrzeuge der Verkehrspolizei werden in Berlin (teilweise auch in Bremen und bei der Autobahnpolizei in Brandenburg) zusätzlich mit Warnmarkierungen nach DIN 30710 beklebt.

Bitte beachten Sie die Hinweise in der
Kategoriebeschreibung!

PKW Design Silber/Blau + Gelb
Seit: 26.12.2011 2314 Aufrufe | Farbgebung: Silber/Blau/Gelb | Signalanlage: |
Stand Ende 2011: Fahrzeuge der Autobahnpolizei in Niedersachsen werden zusätzlich mit leuchtgelben Warnstreifen ausgestattet. In Hessen erfolgt eine ähnliche Markierung jedoch nur am Heck.

Bitte beachten Sie die Hinweise in der
Kategoriebeschreibung!

PKW Design Silber/Blau Hamburg
Seit: 26.12.2011 1879 Aufrufe | Farbgebung: Silber/Blau | Signalanlage: |
Stand Ende 2011: Hamburg verzichtet als einzige Landespolizei auf eine flächige Beklebung der Motorhaube und platziert dort traditionell nur einen schwarzen POLIZEI-Schriftzug.

Bitte beachten Sie die Hinweise in der
Kategoriebeschreibung!

PKW Design Silber/Blau Hessen
Seit: 08.01.2012 2369 Aufrufe | Farbgebung: Silber/Blau/Gelb | Signalanlage: |
Stand Ende 2011: Fahrzeuge der Autobahnpolizei in Hessen werden zusätzlich mit leuchtgelben Warnstreifen ausgestattet.

Bitte beachten Sie die Hinweise in der
Kategoriebeschreibung!

PKW Design Silber/Blau Sachsen-Anhalt
Seit: 26.12.2011 2278 Aufrufe | Farbgebung: Silber/Blau/Gelb | Signalanlage: |
Stand Ende 2011: Anstelle von Gaps werden die Polizeifahrzeuge in Sachsen-Anhalt mit gelben Markierungen sowie nach vorne abfallenden Schraffen gekennzeichnet.

Bitte beachten Sie die Hinweise in der
Kategoriebeschreibung!

PKW Design Silber/Grün
Seit: 26.12.2011 2964 Aufrufe | Farbgebung: Silber/Grün | Signalanlage: |
Stand Ende 2011: Gegenwärtig beschaffen nur die Länder Bayern und Saarland noch Polizeifahrzeuge mit grüner Beklebung.

Bitte beachten Sie die Hinweise in der
Kategoriebeschreibung!

PKW Design Weiß/Blau
Seit: 26.12.2011 1897 Aufrufe | Farbgebung: Weiß/Blau | Signalanlage: |
Stand Ende 2011: Die Bundespolizei beschafft PKW teilweise auch in der Grundfarbe Weiß. Die Sichtbarkeit von Weiß ist gegenüber Silber deutlich besser und erhöht damit auch die Wahrnehmbarkeit der Einsatzfahrzeuge.

Bitte beachten Sie die Hinweise in der
Kategoriebeschreibung!

PKW Design Weiß/Blau Vorschlag
Seit: 21.01.2012 3241 Aufrufe | Farbgebung: Weiß/Blau | Signalanlage: |
Vorschlag für die Gestaltung von Funkstreifenwagen. Als Grundfarbe kommt mit Weiß die nachgewiesen sicherste Farbe für Kraftfahrzeuge zum Einsatz. Die blauen Folien orientieren sich mit Kobaltblau an der künftig bundesweiten Gestaltung von Sonderfahrzeugen und gewährleisten einen deutliche Kontrast auf dem weißen Untergrund. Als Sicherheitsmarkierungen in Anlehnung an die DIN 30710 erfolgt die Kennzeichnung mit den Farben Rot und Gelb, wie dies u. a. bereits in Rheinland-Pfalz am Fahrzeugheck praktiziert wird.

Studie - Mercedes-Benz Tourismo
Seit: 12.01.2009 10640 Aufrufe | Farbgebung: weiß/blau | Signalanlage: |
Bitte beachten Sie zu dieser Fotomontage die Hinweise in der Kategoriebeschreibung sowie die Umfrage im Forum! Grundlage für die Überarbeitung stellt dieses Foto dar. Diese Montage soll als Beispiel dafür dienen, dass die entwickelte Gestaltung auch für große Fahrzeuge geeignet ist.

Studie - Mercedes-Benz Vito
Seit: 05.01.2009 6077 Aufrufe | Farbgebung: weiß/blau | Signalanlage: |
Bitte beachten Sie zu dieser Fotomontage die Hinweise in der Kategoriebeschreibung sowie die Umfrage im Forum! Grundlage für die Überarbeitung stellt dieses Foto dar. Neben einem größeren Schriftzug POLIZEI wurden Warnfolien und der Hinweis auf den polizeilichen Notruf ergänzt.

Studie - VW Passat (B6)
Seit: 05.01.2009 20041 Aufrufe | Farbgebung: weiß/blau | Signalanlage: |
Bitte beachten Sie zu dieser Fotomontage die Hinweise in der Kategoriebeschreibung sowie die Umfrage im Forum! Die Grafik basiert auf diesem Bild. Modifiziert wurde der Blaulichtbalken. Zudem wurde der POLIZEI-Schriftug größer ausgeführt. Ergänzend wurden Warnfolien und der Hinweis auf die Notrufnummer hinzugefügt.

Studie - VW Transporter T5
Seit: 05.01.2009 4999 Aufrufe | Farbgebung: weiß/blau | Signalanlage: |
Bitte beachten Sie zu dieser Fotomontage die Hinweise in der Kategoriebeschreibung sowie die Umfrage im Forum! Grundlage für die Montage ist dieses Foto. Die Gestaltung wurde geändert, indem neben den neu ergänzten Warnmarkierungen die seitlichen blauen Streifen breiter ausgeführt wurden. Dadurch konnte ein größerer POLIZEI-Schriftzug und der Hinweis auf die Rufnummer 110 aufgebracht werden.